Aktuelles. Eröffnung der 26. Jugendkulturtage im Landkreis Ansbach

18.10.2018

Nach einem musikalischen Beitrag von einem Trio aus dem Jugendbüro in Feuchtwangen, begrüßte Bürgermeister Ruh am 17. Oktober 2018 alle Gäste, die der Einladung zur diesjährigen Eröffnung der Jugendkulturtage gefolgt waren. Anschließend lobte Landrat Dr. Jürgen Ludwig alle die, die sich an den Jugendkulturtagen beteiligen und dafür Sorge tragen, dass es sie schon so lange gibt und sie nach wie vor zeitgemäß sind. Nachdem Landrat Dr. Jürgen Ludwig die 26. Jugendkulturtage im Landkreis Ansbach offiziell eröffnet hatte, erklang Musik und die Tänzerinnen und der Tänzer von MosaaiX begeisterten das Publikum mit ihrer Darbietung.

Wolfgang Dittenhofer, Kreisjugendpfleger der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises Ansbach lud dazu ein sich an die Zeit vor 25 Jahren, mit riesigen Mobiltelefonen, langsamen Computern, die man sich zu viert Teilen musste und einer Zeit ohne Internet zurück zu erinnern, in der die Jugendkulturtage entstanden sind. Er berichtete davon, dass Feuchtwangen mit dem Interkult Festival und den Filmvorführungen seit Anfang an bei den Jugendkulturtagen beteiligt war. Anna Scheuenstuhl bedankte sich, stellvertretend für Maximilian Mattausch, bei Wolfgang Dittenhofer für die 25 Jahre in denen er die Jugendkulturtage begleitet hat und überreichte ein Präsent. Nach einem weiteren musikalischen Beitrag wurde das Buffet eröffnet.

Das diesjährige Programm der Jugendkulturtage umfasst 18 Veranstaltungen verstreut im Zeitraum vom 17. Oktober bis zum 04. November auf zwölf Gemeinden im gesamten Landkreis. Neben Klassikern wie der „InterKult-Showgala“ am 03. November in Feuchtwangen hält das Programm zahlreiche Höhepunkte bereit. Beispiele hierfür sind die musikalisch-szenischen Lesungen des Dschungelbuchs durch Anja Seidel und Yogo Pausch, sowie Workshops zum Schmieden, Töpfern und Jonglieren für Kinder. Außerdem gibt es auch in diesem Jahr wieder Konzerte verschiedener Musikrichtungen unter Anderem im Bauhof in Heilsbronn. Etwas Besonderes haben sich auch die Dinkelsbühler einfallen lassen: Sie wollen mit den Jugendlichen 10.000 Domino-Steine aufbauen und diese auch wieder umstoßen. Jeder ist herzlich eingeladen, die Veranstaltungen zu besuchen.

IMG_5516.JPG