Juleica Schulung

Vorlesen

Juleica Auffrischtag "Werde auch du zum Influencer" am 16. Februar 2019 in Ansbach

„Werde auch du zum Influencer“ lautete das Motto des Praxistages zur Juleica Auffrischung am Samstag den 16. Februar 2019. Um 9 Uhr startete die Schulung mit 18 Personen im JuZ in Ansbach unter ihnen Jugendleiter der Feuerwehr; des THW und der Life Church, doch auch Jugendliche, die Interesse am Thema hatten, waren vertreten.

Nach einer spielerischen Kennenlernrunde und dem Vorstellen der Erwartungen der Teilnehmer/innen ging es gleich zur Sache. Ein Experte vom Medienzentrum „Parabol“ vermittelte den Anwesenden Fähigkeiten und Fertigkeiten zum Thema „drehen, schneiden und vertonen eines Kurzfilms.“  Auch stellte dieser das erforderliche Equipment, denn bei der Theorie blieb es nicht. Sogleich machten sich die Teilnehmer/innen in Gruppen auf den Weg um ihren eigenen Videodreh zu starten, dieser wurde anschließend im JuZ bearbeitet und präsentiert. Zum Vorschein kamen kuriose Filme wie „Das (Speck)-takel“, aber auch sachliche und nachdenkliche Videos wie „Die Ansbachdoku“ oder „Was hättest du getan?!“. Daraufhin folgte ein Vortrag über Social Media im Ehrenamt. Es wurden allgemeine Statistiken und einzelne Netzwerke wie Facebook, Snapchat & Co. ausführlich erläutert und spezifisch auf die Vor- und Nachteile der Nutzung in der Jugendarbeit hingewiesen.

Zu guter Letzt erfolgte eine Reflexion der Teilnehmer/innen über „Mentimeter“ einer Feedback-Plattform…. Es hat uns allen Spaß gemacht.

Juleica Schulung 2018

17 motivierte junge Menschen haben sich bei der gemeinsamen Juleica-Schulung des Stadt- sowie Kreisjugendrings Ansbach zu Jugendleiter/innen ausbilden lassen. Die Veranstaltung fand an zwei Wochenenden in der Jugendherberge in Rothenburg ob der Tauber statt.  Es wurden wichtige Inhalte, die bei der Leitung von Gruppen relevant sind, gelehrt. Wie zum Beispiel Gruppenpädagogik, Leitungskompetenz, Spielepädagogik, Konfliktlösungen oder das Organisieren von Veranstaltungen. Die freie Zeit wurde dafür genutzt sich die Stadt anzuschauen, Spiele zu spielen oder auch einfach nur um sich Auszutauschen. Zum Ende der Veranstaltung sind sogar Freundschaften entstanden. Nach Abschluss des Seminars wurde jedem Teilnehmer eine Urkunde überreicht. Dieses Zertifikat berechtigt die Jugendlichen dazu eine Jugendleitercard (kurz: Juleica) zu beantragen. Sie bietet Vergünstigungen bei verschiedenen Einzelhändlern oder Museen im Landkreis, außerdem kann einmal im Jahr eine Grundförderung beantragt werden, die ausbezahlt wird. Viele Verbände verlangen von ihren ehrenamtlichen Mitarbeitern einen Juleica-Nachweis um Qualität in der Kinder- und Jugendarbeit zu schaffen. Die Hauptamtlichen Sebastian Huber, Mathilde Liermann und Anna Scheuenstuhl sind sich einig, dass diese Kooperationsveranstaltung alle zwei Jahre wiederholt werden sollte. Im Jahr 2019 ist eine Veranstaltung zur Verlängerung der Juleica geplant. 2020 soll dann wieder eine Schulung angeboten werden. Die Vorbereitungen laufen bereits jetzt.