Aktivierungskampagne

    Termin:

  • 13.06.2022 - 11.07.2022

Die Corona-Pandemie verursachte Isolation und Passivität bei jungen Menschen sowie Frust und Erschöpfung bei vielen Mitarbeitenden in der Jugendarbeit. Die Kampagne soll diese jungen Menschen und Mitarbeitende der Jugendarbeit (wieder) neu für die Angebote der Jugendarbeit gewinnen.

Im Rahmen des Konzepts zur außerschulischen Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in der Corona-Pandemie des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales ist der BJR beauftragt, eine Medienkampagne sowie Maßnahmen zu entwickeln, die Perspektiven für Jugendliche schafft, die Partizipation junger Menschen stärkt und Jugendarbeit unterstützt.

Um junge Menschen wieder miteinander in Kontakt zu bringen, stehen im Landkreis Ansbach für Veranstaltungen von Dritten 10.000,00 € zur Verfügung.
Träger der Jugendarbeit (z.B. Jugendverbände, OKJA, KOJA etc.) können im Rahmen eines Kooperationsvertrages mit dem Kreisjugendring Ansbach Unterstützung für Begegnungsmaßnahmen für junge Menschen erhalten.

  • Die Aktivierungskampagne ist bis 31.12.2022 befristet.
  • Die Mittel können nicht ins nächste Jahr übertragen werden.
  • Der Zeitpunkt der Kostenentstehung für die Aktivitäten muss im Kalenderjahr 2022 liegen.

Mehr Informationen zur Aktivierungskampagne findet Ihr auf den Seiten des BJR´s. 


Wie kommt eine Kooperation zustande?

  • Teilt uns euer Interesse bis zum 11.07.2022 mit, indem ihr untenstehendes Formular zur Interessensbekundung ausfüllt.
  • Die Interessensbekundung wird nach Eingang geprüft und Rückfragen mit euch geklärt.

Hinweis: Es können bis zum 11.07.2022 Interessensbekundungen eingereicht werden. Anschließend werden die Finanzmittel für die eingegangenen Anträge eingeplant.

  • Anschließend erhaltet ihr eine Kooperationsvereinbarung. Ein Muster findet ihr hier
  • Bitte sendet die Kooperationsvereinbarung zeitnah, vor Beginn der Maßnahme unterschrieben an uns zurück.

Abrechnung

• Der Verwendungsnachweis ist bis 4 Wochen nach Abschluss der Maßnahme per E-Mail an info@kjr-ansbach.de als PDF beim Kreisjugendring Ansbach einzureichen.
• Alle Inhalte des Verwendungsnachweises findet ihr hier.
Hinweis: Die Unterlagen des Verwendungsnachweises werden nach Eingang geprüft und die Auszahlung des Kooperationsbeitrags an euch veranlasst.
• Bitte füllt außerdem diesen Sachbericht aus. (Max. 2 DINA 4-Seiten)

wichtig! - Förderzusatz

 Öffentlichkeitsarbeit

 Bei allen Aktivitäten müssen folgende Hinweise zwingend verwendet werden:

• Text 1: „Dieses Projekt wird aus dem ‚Bayerischen Aktionsplan Jugend' des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales durch den Bayerischen Jugendring gefördert."

• Text 2: „In Kooperation mit dem Kreisjugendring Ansbach"

Bei allen Informations- und Publizitätsmaßnahmen müssen die Logos des Bayerischen Jugendrings, zum Aktionsplan Jugend, KJR und die Wort-Bildmarke des StMAS enthalten sein. Über die nachstehenden Links können die Logopakete einzeln herunter geladen werden. 

Hinweis: Die Fördermittel der Kampagne, sowie die Maßnahmen müssen im Jahr 2022 abgerufen und durchgeführt werden.

Ansprechpersonen:
Matthias Zöllmer und Debora Kölli (KJR Ansbach)

Interessensbekundung für eine Förderung im Rahmen der Aktivierungskampagne

Dieses Formular dient der Interessensbekundung für eine Förderung im Rahmen der Aktivierungskampagne der Bayerischen Staatsregierung im Landkreis Ansbach:


Name des Trägers/ Veranstalters*
Träger/ Veranstalter*

Jugendverband

OKJA

KoJa

Gemeindejugendarbeit

Streetwork

Jugendhilfe

Ansprechpartner*in: *
Anrede *
Vorname *
Nachname *
Telefon *
E-Mail *
Bezeichnung der Maßnahme*
Zeitraum/ Termin der Maßnahme*
Beschreibung des geplanten Angebots:*
Wie hoch schätzt ihr die voraussetzlichen Kosten

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin mit der Verarbeitung meiner Daten einverstanden *

Bei dieser Veranstaltung können Bild-, Ton- und Filmaufnahmen entstehen, die vom KJR Ansbach gespeichert und veröffentlicht werden bzw. an die Presse weitergegeben werden. Diese Einverständniserklärung ist freiwillig und kann gegenüber dem KJR Ansbach jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Sind die Aufnahmen im Internet verfügbar, erfolgt die Entfernung, soweit dies dem KJR Ansbach möglich ist. Ich erkläre mich damit einverstanden, dass Bilder von Teilnehmer*innen gemacht werden, die zur Dokumentation der Maßnahme und der Bewerbung von Angeboten der Jugendhilfe geeignet sind und in eigenen oder fremden Publikationen veröffentlicht werden.

Ja Nein auf der Homepage des KJR Ansbachs und seiner Partner *

Ja Nein in Printmedien und Dokumentationen *

Ja Nein in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram *

Veranstaltung

Zuschüsse Aktivierungskampagne

Termin 13.06.2022 - 00:00
Phone