Vollversammlung

Vorlesen

Die Vollversammlung ist das höchste Organ des Kreisjugendrings. Sie tritt in der Regel zweimal jährlich zusammen - einmal im Frühjahr und einmal im Herbst.

Zur Frühjahrsvollversammlung 2018 in Feuchtwangen könnt ihr euch hier anmelden.

Die Sitzungsunterlagen zur Frühjahrsvollversammlung könnt ihr hier herunterladen:

Einladung

Protokoll Herbstvollversammlung 2017

Jahresbericht 2017

Jahresrechnung 2017

Antrag Änderung Richtlinie F

Antrag Gemeinsames Zuschussformular

Vorlage Gemeinsames Zuschussformular

 

 

 

Herbstvollversammlung 2017

Der Kreisjugendring (KJR) Ansbach lud am 23.11.2017 zu seiner Herbstvollversammlung im Landratsamt Ansbach ein. Dem Ruf folgten zahlreiche Delegierte, Vertreter von Institutionen und Ehrenamtliche, um die Pläne für das kommende Jahr zu erfahren. Maximilian Mattausch (Vorsitzender des KJRs Ansbach), stellvertretender Landrat Stefan Horndasch und Christian Löbel (stellvertretender Vorsitzender des Bezirksjugendrings Mittelfranken) begrüßten alle anwesenden und wünschten der Sitzung einen guten Verlauf. Als neues Vollversammlungsmitglied konnte die Jugendorganisation Bund Naturschutz begrüßt werden. Der Stadtjugend Ornbau und der Naturschutzjugend im Landesbund für Vogelschutz wurden ihre Vertretungsrechte aberkannt. Die Delegierten verabschiedeten einstimmig den Haushaltsplan 2018 mit Einnahmen und Ausgaben in Höhe von 180.070,00 €. Unter anderem steht die Anschaffung einer neuen Hüpfburg an. Auf dem Jahresplan für 2018 stehen verschiedene Aktionen. Eine zweiteilige Juleica Schulung in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring Ansbach, der Jugendverbändetag am 2. Juni in Feuchtwangen, sowie die Beteiligung am Tag der Jugendarbeit vom Bezirksjugendring Mittelfranken am 1. Juli im Hofgarten in Ansbach. Des Weiteren sind Aktionen zur Landtagswahl im September in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring Ansbach, dem Kreisjugendring Weißenburg Gunzenhausen und der Bildungsregion im Landkreis Ansbach und die 26. Jugendkulturtage im Oktober in Zusammenarbeit mit der Kommunalen Jugendarbeit im Landkreis Ansbach geplant. In 2018 steht wieder eine deutsch-türkische Jugendbegegnung an, die in der Partnerstadt Mudanya in der Türkei stattfinden soll. Das Projekt V.I.P. Ansbach hat der Kreisjugendring Ansbach von der EJSA Rothenburg/Tauber übernommen. Dabei handelt es sich um eine Plattform von Jugendlichen für Jugendliche. Durch die Übernahme des Projekts konnte die Stundenanzahl der Pädagogischen Mitarbeiterin Anna Scheuenstuhl ab 1. Januar 2018 um 5 Stunden erhöht werden. Der stellvertretende Vorsitzende des Bezirksjugendrings Mittelfranken Christian Löbel informierte die Besucher über Veränderungen in der neuen Satzung des Bayerischen Jugendrings, welche gleichzeitig Auswirkungen auf die Geschäftsordnung des Kreisjugendrings Ansbach haben. Der Vorsitzende Maximilian Mattausch erläuterte die neuen Zuschussrichtlinien, welche ab dem 1.1.2018 in Kraft treten sollen. Hierbei wurden Änderungen vorgenommen und die Förderbeträge an einigen Stellen erhöht. In Zukunft werden die Verbände, welche gut kalkulieren belohnt und hervorragend unterstützt. Die Qualität in der Jugendarbeit soll gefördert und erhalten bleiben. Weiter wird zukünftig nicht nur die Anschaffung sondern auch die Wartung von Geräten und Materialien bezuschusst, um Nachhaltigkeit zu unterstützen. Die neuen Zuschussrichtlinien wurden einstimmig beschlossen. Da die Vorstandschaft mit drei Mitgliedern bis dato noch nicht vollständig war und noch vier weitere Plätze zu vergeben waren, fanden in dieser Vollversammlung wieder Nachwahlen statt. Als Kandidaten haben sich Heike Rosenkranz (Leitung Jugendzentrum Lichtenau), Zachary Lira (Jugendinitiative JUZ Lichtenau), Johannes Ganster (Zunftreigen Dinkelsbühl) und Larissa Friedsmann (Jugendrotkreuz) zur Kandidatur aufstellen lassen. Alle vier wurden gewählt und nahmen die Wahl an. Maximilian Mattausch gratulierte den neu gewählten Mitgliedern und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Veranstaltungen

Kreisjugendring Ansbach22.11.2018
19:00 Uhr

Herbstvollversammlung 2018

Die Herbstvollversammlung 2018 findet im Landratsamt Ansbach statt.