Aktuelles. Der Revolution Train im Landkreis Ansbach

16.10.2017

Der Zug „Revolution Train“ besteht aus sechs Wagons. Das Interieur der Wagons wurde zu multimedialen interaktiven Sälen umgebaut, in denen sich auf mehreren Ebenen eine Geschichte über die Ursprünge, Entwicklung und Folgen einer Drogensucht abspielt. Die Besucher des Anti-Drogen-Zuges begleiten diese Geschichte und nehmen durch interaktive Technologien an der Geschichte teil. Abschnitte des Zuges stellen mit Hilfe multimedialer Technologien Räume dar, mit denen man im normalen Leben kaum konfrontiert wird: Drogennest, Gefängnis, Untersuchungsraum einer Polizeistation und die Stätte eines Autounfalls infolge von Drogenmissbrauch.

Das Interieur des Zuges soll die Zerbrechlichkeit und Genialität des menschlichen Körpers widerspiegeln und steht im krassen Gegensatz zur äußeren „Stahlhärte“ der Zugkonstruktion.

Bis zu 500 Schüler haben diesen Zug nun jeden Wochentag besichtigt, an dem er in der Stadt und im Landkreis Ansbach stand. Am Freitag den 13.10.2017 hatten Multiplikatoren dazu die Chance und am 14.10.2017 stand er der Öffentlichkeit zur Besichtigung zur Verfügung.

 

 

22532340_10209407266010498_676705937_o.jpg
22546828_10209407188808568_170082112_o.jpg
22551448_10209407190808618_924954998_n.jpg
22555816_10209407261010373_1814138406_o.jpg
22563452_10209407188168552_1670824474_o.jpg
IMG_1461.JPG